title>

Bericht über Olympia

ein Bericht von Andreas Barke (1998)

Gyros, Sonne, Diskos und eine unvorstellbare Anzahl von Ruinen und Denkmälern erwartete mich, als ich im September mit der Deutschen Olympischen Gesellschaft nach Griechenland gefahren bin. Die DOG veranstaltet jedes Jahr für im Sport engagierte junge Menschen zwischen 20 und 25 Jahren eine Reise zu den antiken Sportstätten Griechenlands und sponsert diese auch ein wenig. Ich hatte also Glück, dabei zu sein.
Ich bin in Athen, Nauplia, Sparta, Delphi und natürlich in Olympia gewesen. Neben den Besichtigungstouren zu den Ausgrabungsstätten und Museen habe ich auch ein paar Tage Zeit zum Entspannen gehabt. Eine Tageskreuzfahrt führte mich in den Sardonischen Golf und auf die Klippen von Tolon, von denen ein beherzter Sprung ins tiefblaue Meer lockte. Die Abende wurden häufig lang und fröhlich.

Eine rundum geniale Studienreise, die mir unter anderem durch ein Referenzschreiben des KSC-Vorstands ermöglicht wurde.

Auf jeden Fall bin ich sehr froh, im KSC so viel mit der Jugend gemacht zu haben. Ich rate jedem, das Gleiche zu tun. Auch wenn am Ende keine Reisen nach Griechenland dabei herausspringen, es macht eine Menge Spaß. Außerdem wird es bei Bewerbungen als "soziale Kompetenz" positiv bewertet. Bei Fragen könnt Ihr mich gerne anmailen.