Lichtparcours Brothers and Sisters

ein Bericht von und mit Jo

It's about 3 miles to the Wendentorbrücke-Wehr, we've got our belly full of Spinat-Pizza, in our brain are at least 3 bottles of Wolters Pilsener, its dark, and we're wearing Paddeljacken


Leute, Leute, hört doch mal her
am Tag zu paddeln fällt nicht schwer
Doch in der Nacht, wenn die Katze ergraut
muß man gut überlegen, wo man's Paddel hinhaut

Doch gehen wir chronologisch vor
ich hoffe, ihr seid noch ganz Ohr
Am Samstag den 16.9 ab 20 Uhr
befuhr'n wir in Braunschweig den Lichtparcours

Samstag morgen so gegen Sieben
hat mich ein Donnern aus dem Bett getrieben
Und als ich dann aus dem Fenster schaute
es mich rückwärts wieder in die Federn haute

Zwar sagt man oft, daß Regen bringt Segen
doch soviel Segen lähmt das 'Aus-dem-Bett-bewegen'
Der innere Schweinehund war sehr schnell still
denn where a way is, there is auch a will

Punkt 10 fuhr ich dann durch das KSC-Portal
doch leer und verwaist noch der heilige Gral
Der Himmel begann langsam, sich aufzuklaren
da kamen Ron-Michi und Uw-Inge gefahren

Der Uwe teilte uns traurig mit
das er nicht komme, da Karin nicht fit
Auch Inge stand sichtlich unter Regenschock
zum Paddeln habe sie jetzt keinen Bock

So wurde dann mein Auto beladen
3 Kajaks hat Kermit noch nie getragen
Inge fragte: 'Nehmt ihr meins noch mit?'
doch noch eins passte beim besten Willen nit

Von Uwe mit vielen Tips versehen
tat es dann Richtung Braunschweig gehen
Vor Braunschweig hätte ich fast gewendet
keine Sonnenbrille und die Sonne, die blendet

So wollten wir es auch schnellstens wissen
Zelt aufgebaut und uns aufs Wasser geschmissen
Wir fuhren in der Oker linken Arm
der war sehr schön und auch noch warm

Ganz hinten am Wehr war ein Slalom Turnier
'Dürfen wir mitfahren?' fragten wir
Man schaute uns an wie leicht unterbelichtet
da haben wir lieber ein paar Bier vernichtet

Bei der Rückfahrt dann der große Schreck
ganz plötzlich war die Sonne weg
Und viele unverschämte Regentropfen
wagten, an unsere Kajaks zu klopfen

Doch kaum hatten wir uns 'ge-Paddeljackt'
da hat sich der Regen vom Acker gemacht
Und wieder am Stützpunkt angekommen
hat uns die Paddelitis akuta überkommen

So fuhren wir weiter die Oker hinauf
die Sonne schien, und wir waren gut drauf
Am Feldschlößchen haben wir eine Hochzeit gesehen
wieder war es für zwei um die Freiheit geschehen

Dann erfüllten wir uns den Südsee-Traum
ganz ehrlich - mich hat es nicht umgehau'n
Statt von dunklen Schönen mit Orchideen begrüßt
haben wir in norddeutscher Brise kräftig geniest

So fuhr'n wir zurück auch ziemlich frustriert
nach Pizza hat es uns dann gegiert
Nach einigen vergeblichen Versuchen
stand er dann vor uns, der Mafiakuchen

Kaum stand dieser auf dem Tisch
kamen die Anderen - wie fürchterlisch
Alle wollte sie davon probieren
so taten wir Biss um Biss verlieren

Das Handy, das war schnell gezückt
der erste Connect ist gleich geglückt
Mit Händen voller Messer und Gabel
vernichtete man dann den Pizzastapel

Die Wampe voll - ein paar Bier in der Birn'
schmiss man sich dann in den Paddlerzwirn
Und mit viel Getöse und Gemunkel
ging es dann ins Braunschweiger Dunkel

Die Fahrt an sich läßt sich kaum beschreiben
man kann hier auch schwerlich übertreiben
Unzähl'ge illuminierte Brücken
bei jeder höher noch das Entzücken

Es herrschte ein dichter Kanu-Verkehr
und dicke Pötte kamen oft quer
Viele Paddel-Greenhorns waren unterwegs
und gingen uns Cracks subtil auf den Keks

Eins war für mich ein Phänomen
viel Volk sah man AUF den Brücken steh'n
Doch UNTER der Brücke war die Installation
die sah'n davon nix, doch wen juckte das schon

Akut wurde schnell das Entsorgungsproblem
denn das Landen war reichlich unbequem
So pinkelte ich im Stehen, das Boot im Schlick
zittrig die Hand, und feucht der Schritt

Irgenwann hat sich die Gruppe geteilt
die einen haben sich halt mehr beeilt
Den Rauchern ging schneller die Puste aus
die machten halt öfter 'ne Kippenpaus'

Erschöpft aber glücklich kehrten wir dann zurück
jetzt fehlte nur noch Ronny zu unserem Glück
Der Schlingel hatte sich einfach abgeseilt
und war bis ans Ende zum Wehr geeilt

Wir taten ihn alle schmerzlich vermissen
doch er hat auf die Gruppendynamik ge..pfiffen
Freudestrahlend trat er dann in den Lampenschein
da konnt' man ihm einfach nicht böse sein

Wir haben dann noch ein bisschen geschwätzt
die Meisten haben sich dann abgesetzt
Nur das Triumvirat ist dann noch geblieben
und hat noch bis Sonntag sein Unwesen getrieben

Der Sonntag, der ist schnell erzählt
um 10 hat man sich aus den 'Federn' gequält
Für mich war die Nacht gegen 8 schon vorbei
zu groß war der Braunschweiger Abfahrts-Geschrei

Erstmal wach, wurde mir schnell sehr kühl
auch zeigte sich sofort ein Hungergefühl
2 halbe Pizzen habe ich da gesichetet
heißgemacht und schnell vernichtet

Michael und Ronny hatte es da schwerer
noch größer der Hunger, der Magen noch leerer
Und die Moral von der Geschicht:
MC-Donald Frühstück sättigt nicht

Gegen 12 hatten wir dann aufgerödelt
und sind zurück zum KSC getrödelt
Dort wurde schnell das Gepäck verteilt
ich & Ronny sind dann nach Hause geeilt

Nur Michael steckte noch voller Energie
und legte die Anja übers Knie*
Die Leber weich, die Muskeln hart
es war mal wieder 'ne gelungene Fahrt

Jo Kaiser

* unbewiesene Vermutung :-)