allerie

Jahresabschluß und Grünkohlorgie

Nach einem besch....eidenen 12-Stunden Tag erreichte ich gegen 19.30 Uhr die Festhalle, die Party war schon im vollen Gang, gut 50 KSC'ler und noch ein Sixpack WSC'ler hatten sich um die Tische geschaart und Ali rührte schon in seinen Zaubertöpfen. Als hätte man auf mich gewartet, wurde das Bouffet eröffnet, lange Schlangen bildeten sich an der Bar, wo Stephie und Karin die Spenden für den Grünkohl entgegennahmen. Ali sorgte dann dafür, daß auch der hungrigste und knurrendste Magen mit (s)einem genialen und legendären Grünkohl beschickt werden konnte, ein genüßliches Schweigen erfüllte kurz darauf den Saal.

Ich füllte erstmal meinen fast leeren Kälteakku im Vorraum (lieber kaltes Ozon als warmer Mief) auf, dort verzehrte ich an der Kältebar mit den Nikotinisten meinen Leckerteller. Kurz nach Acht Uhr bat dann Helge zurück in den Saal und hielt eine kurze Rede, er bat um reichliche Teilnahme an den Wanderfahrten im nächsten Jahr (im Sinne von Koordinierend und Planend als Fahrtenleiter), und dann kam der mehr oder weniger große Moment, die Wander-Urkunden wurden verteilt, Details erspare ich mir, es wird wohl jeder selbst wissen, was er sich jetzt an die Wand oder sonstwohin nageln kann.

Der Verein hat aber den zweiten Platz in der Region Hannover belegt, wa ja auch schon eine beachtliche Leistung ist und die meisten Neuen sind ja noch nicht richtig warmgefahren, ich habe mich auch erst im zweiten Jahr richtig ins Zeug gelegt. Nundenn, die Runde wurde immer gemütlicher, Zoise redete auch noch ein paar warme Worte, weitere verdiente Mitglieder wurden mit Lob und Confiserie überhäuft, die Körner kreisten und als es eigentlich am Schönsten war, so gegen 10 Uhr, da mußte ich die Versammlung schon verlassen, da ich am nächsten Tag wieder um 5.30 aus den Federn mußte.

So, hier die Bilder, unplugged:

So, das wars mal wieder.

Euer JO