icht Kanupolo Trainingsspiele Nationalmannschaften 2005

Bundesligateam vs Nationalmannschaften

Trainingsspiele unseres Bundesligateams gegen die A- und B-Nationalmannschaften 2005

An einem sonnigen Sonntag der letzten Tage stand die erste Saisonprüfung vor der Tür, gegenhalten oder baden gehen war die Frage!

Am Wochenende 16./17. April waren alle Nationalmannschaften (Herren, Damen, U21) in Hannover, um beim KC Limmer (U21 in der KG List) zu trainieren.
Da haben wir flugs die Gelegenheit genutzt, und um ein kleines Spielchen gegen die creme de la creme angefragt:
Hat leider geklappt :-)

Nein, im Vorfeld gesagt, haben wir zwar kein Spiel gewonnen, konnten aber unerwarteterweise gut mithalten, den Ball laufen lassen und vor allem im Angriff unsere Taktik einsetzen, ohne gleich über den Haufen gefahren zu werden! Das war früher anders. :-(

Unser Ernst hatte die Mühe auf sich genommen, nach Limmer zu kommen, und hat einige sehr gute, action geladene Fotos gemacht, von denen ich wiederum 13 für Euch als Leckerli ausgesucht habe:

Es geht los, gegen jede Mannschaft im Wechsel 2x10 min (eine Halbzeit) = 4 Spiele a 10 min.

In der Mitte unser Neuzugang Tobi(5), der mit Hilfe von Stephan (3,von links kommend) vor dem bösen, schwarzen Typen versucht, an den Ball zu kommen

Da die Sache letztlich ums "wer wirft mehr Tore" geht, finden natürlich viele Kämpfe vorm und unterm Tor statt

Wenn ein Torwart nicht reicht, tun ja bekanntlich zwei :-)

Kommt da einer angerauscht..

..kann man ihn regelgerecht (da er dann Ball hat) mit einer Hand an der Schulter, versuchen zu kentern..

..oder es auch vermutlich schaffen ("los, tauch Du S*u!")

Die Meute rottet sich zusammen um verbrauchte Kräfte wieder zu recyclen

v.l.n.r: Fonts(5), Stephan(3), Robi(2), Sascha(4) und Daniel(10)

Unser Torwart Michael / Fonts "The Wall" Stolt beim Sammeln..

..und im "Tauchgang"-Kampf um das Runde

Kanupolo-Weisheit: Man kann andere Spieler gut "wegrocken", wenn man sie aufbockt

Nachfolgend noch ein paar Impressionen ohne grosse Worte



es sieht zwar so aus, Dr. M. läßt sich aber nicht so ohne weiteres richtig kentern




"Wenn er wirft, hab ich den Ball; alternativ ist halt ein Finger ab :-)"

Insgesamt ne feine Sache, auch wenn dem einen oder anderen die Sache am Dienstag beim Training noch in den Knochen steckte.
Krönender Abschluß bei Ankunft am KSC für mich: Sonniger, leckerer Kaffee+Kuchen, danke nochmal

Vielen Dank auch an die Nationalmannschaften für die Kooperation

Fotos: Ernst Hoppe, Bericht Robert Haupt