C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd"> Fösse Erstbefahrung 2012

Fösse Frühlingsfahrt

Warum in die Ferne schweifen, wenn das 'Gute' liegt so nah?

Hundert(e) Mal bin ich jetzt schon die knapp 2 km leineabwärts Richtung Schleuse gepaddelt, aber noch nie bin ich in die Fösse abgebogen, einen kleinen Bach, der 8 km nach seinem Ursprung gut 500 m vom Verein in die Leine mündet.

Diesen Freitag, den 13. April war es soweit, und ich habe es trotzdem überlebt :-)



der Entschluss kam so spontan, daß ich die Kamera erst nach passieren der Mündung ergriff, auf Wikipedia gibt es freundlicherweise ein Bild davon



die nächsten Meter durchpaddle ich eine verwunschene


frisch frühlingsgrüne Landschaft

problemlos durchschneide ich die knapp halbmetertiefe Fösse



bis mich und den Bug nach 500 Metern eine Steinschüttung jäh aus den Träumen reisst



doch auch die Rückfahrt



lässt die Stadt um sich herum vergessen


ganz da vorne unter der Brücke ist die Mündung



doch hier an dem antiken Steg erhole ich mich erst mal von den Strapazen



ganz am Schluss muss man noch die Entenwächter passieren

und dann ist es auch schon geschafft, schräg geradeaus geht es (theoretisch) zum Wehr, der Pfeil nach links weist zum Leine-Abstiegskanal, und rechts geht's zurück zum Verein


 

doch ich habe an dem Tag noch mehr Fotos gemacht, hier in chronologischer Reihenfolge:



Robert und Matthias planen hier wieder mal eine weitere Verschönungsaktion


hier bin ich die Stadtleine hochgepaddelt

da vorne ist b.a.w. Schluss

ich habe den Kahn gewendet und bin wieder zurückgedüst

Heuschnüpfler sollten sich diese Querung einer blühenden Trauerweide gut überlegen

hier bin ich wieder auf der breiten Leine vorm Verein

hier bereichern einige aus Paletten und sonst. Balken zusamengenagelte Stege die Landschaft

und hier noch einer

nach der Fössefahrt (s.o.)

bin ich jetzt auf dem Leineabstiegskanal Richtung Schleuse, der rote Punkt links

ist running Maik auf seiner flotten Runde


hier geht's zurück Richtung KSC, links zum Wehr, rechts zur Fösse


auf der Terasse lümmeln sich Ella und Tim

Aber richtig spannend wird es hinterm Haus

da nimmt Bootsbaumeister Micha

die letzten Baumaßnahmen an seinem Blau-Baidarka vor

noch ein bisschen Feintuning im Inneren, dann kann es bald aufs Wasser gehen...