01 Transitional//EN"> KSC:Pavillon 2012

Pavillon Teil 1 - 2012

Um im Hochsommer der Hitze unter der Veranda zu entgehen haben wir begonnen unter der schattigen Birke einen Pavillon zu erstellen.
Entgegen aller Erwartungen hat er aber kein Dach, sondern wird nur berankt, bekommt quasi also nur ein grünes Naturdach.

Erstmal mußte alles abgesteckt werden..

.. um dann recht mühsam in zwei Etappen die Löcher für die sechs Fundamente zu graben, auf dem Foto sind sie mit Steinplatten abgedeckt.

Das ganze Projekt hat auch, wie es sich gehört :-), einen Architekten, der früher in der Jugendmannschaft Kanupolo gespielt hat, und schon mal die wichtigsten Balken aufmißt.

Mit von der Partie zum Langsschlitzen und Bohren diverser Balken waren Christoph, Michael 'Fonts' S. und Otto.

hier noch mal Otto im Einzeleinsatz beim Anzeichen

Ich durfte dann noch ran mit der Handsäge, macht im Zweifel warm.

Auf Deiner anderen Baustelle, ganz in die Nähe, haben Andi..

.. und Nils endlich die offene Verfachung des Schuppens gefüllt.
Das Sägen der Steine auf Gehrung war eine recht rot-staubige Angelegenheit.

Gepaddelt wurde auch noch, Thomas W. & friends haben mit vereinten Kräften sein neues

Dickschiff (7ner Canadier) zu Wasser gelassen. Fahren ließ es sich wohl recht gut.

Weiter geht's: Alle Einschnitte in den Balken sind erledigt, nun ging ran an die Vormontage.

Die Balken und die mal wieder von der JVA Hannover geschweißten Teile wurden sauber ausgelegt und..

.. dann doch recht mühsam in die etwas zu engen Schlitze gehämmert ;-)

Ein Wochenende später ging es dann mit einem anderen Team an das Aufstellen und Einbetonieren.
Von links nach rechts: Jojo, Nils, Hans und Mecke

Da steht das Gestell nun fertig ausgerichtet.
Wenig Beton war es mal wieder nicht, den wir angerührt haben :-)
Danke an Martina für den lecker Fisch!

Die schräg noch oben in die Mitte führenden Balken mußten dann nochmal gekürzt werden (s. Eddingstriche)

Jetzt konnte alles fertig gebohrt und montiert werden.

Dabei diesmal (v.l.n.r.) Ingrid, Marion und Jojo, gut sichtbar mit Spaß bei der Arbeit.

So sieht das fertige Gestell aus, jetzt fehlt noch der feste Tisch, ein Fußboden und vieel grüne Berankung!


Fotos und Bericht: Robert