Zeitpunkt August 2016
Text Stefff L.
Fotos Alex K., Nicola D.

Große Fahrt ums kleine Dreieck + Maschsee

Es war ein echt heißer Tag! Am Sonntag, 28. August, haben wir mit 10 Booten bei über 30 Grad und schon unter Schweiß vorm KSC eingesetzt und hatten uns das kleine Dreieck vorgenommen. Jedes Stückchen Stoff am Leibe - erst recht die Schwimmwesten - war viel zu warm und die Erfrischung einer Ladung Wasser immer sehr willkommen.

Vorbei an Faust, Ihmezentrum und Schwarzem Bär sind wir dann die Ihme raufgepaddelt und haben unterwegs jeden Schatten unter den Brücken genossen. Außer uns waren an so einem Tag natürlich noch reichlich andere Paddler unterwegs, sodass es sich am Schnellen Graben richtig staute. Wir beschlossen, noch einen Abstecher auf den Maschsee zu machen, und mussten dafür am Ausstieg ein kleines Brautjungfern-Fotoshooting "hochgehen lassen", denn die Damen hatten es sich mit einem malerischen Picknick auf dem Steg gemütlich gemacht.

Die Maschseerunde bot dann sehr willkommene Abkühlung: erst äußerlich unter der großen Fontäne (von der manche kaum genug kriegen konnten) und anschließend innerlich mit einem leckeren Möpi-Eis am Steg des Segelclubs beim "Pier 51". So kann Wassersport doch richtig Spaß machen! :-)

Nach der Maschseerunde ging es dann zurück auf die Leine und bis in die Stadt, wo wieder Andrang am Ausstieg herrschte. Wir konnten uns die Wartezeit mit ein paar späten Brombeeren versüßen, ehe wir die Bootswagen bepacken und bis zum Hohen Ufer zu Fuß gehen mussten. Dort angekommen gönnten wir uns noch eine letzte Verschnaufpause, ehe wir unter den sehr prüfenden Augen der gegenüber sitzenden Restaurantgäste an der neuen Treppe wieder einsetzten. Immerhin: abschließend gab es einen kleinen Applaus.

Wieder beim KSC angekommen konnten wir gerade noch die Boote putzen und verstauen, ehe ein kurzes aber heftig stürmisches Gewitter die Hitze des Tages etwas abmilderte. Das war mal gutes Timing!