Zeitpunkt Mai 2016
Text Kristine C.
Fotos Sandra H., Heiko D.
Kristine C.

Wiesent 2016

 

Als vom Wettergott Geküsste sind wir zu Acht Über Himmelfahrt in die Fränkische Schweiz gefahren, haben auf dem Campingplatz Bärenschlucht in Pottenstein unser Lager aufgeschlagen und drei volle Tourentage eingeplant: Tag 1 Wiesent Sachsenmühle-Rothenbühl, Tag 2 Wiesent Doos-Muggendorf und zu Fuß zurück, Tag 3 Pegnitz Güntherstal-Eschenbach.

Die Touren waren ganz zauberhaft und im Gegensatz zu unseren hannöverschen Erfahrungen sind wir am Vatertag keiner einzigen alkoholisierten Männertruppe begegnet. Was für eine Erleichterung!

Einstieg unterhalb des Wehres an der Sachsenmühle

Und schon kann es losgehen

Es dauert nicht lange, da haben wir auch schon was zum Spielen

Genauso schnell ist Zeit für unsere Mittagspause

Weiter geht‘s

Einige schöne Ausblicke unterwegs

Viel zu schnell ist wieder ein Paddeltag zu Ende


Tag 2 beginnt mit einer Stelle, für die ein paar Tipps sehr willkommen sind

Wartet auch mit ein paar netten Stellen auf

Und endet am Ausgangspunkt der Wanderung

Die nach einer Pause von einem Teil der Gruppe in Angriff genommen wird


Tag 3 beginnt

Quasi an jedem Felsen hängen hier Kletterer

Dann das obligatorische Encounter mit dem Pegnitz-Schwan

Wer guckt denn hier aus diesem Haus heraus?

Ist das etwa ein Hausdrache?

Gemütliche Umtragepause im Schatten

Die Mittagspause lässt nicht lange auf sich warten

Aber auch danach geht es weiter

Und die Gelegenheit für eine schöne kleine Abkühlung zum Schluss wird gern genommen

Auf dem Heimweg schnell noch in den Supermarkt, um Grillgut zu besorgen. Ob der Werbetexter hierbei ein glückliches Händchen hatte, na “ich weiß ja nicht so recht"

Anschließend facht Heiko für uns das Feuer an

Und wir beschäftigen uns mit der Zubereitung unserer diversen Beutestücke

Auf dem Heimweg können wir wieder einmal unsere Nervenstärke unter Beweis stellen

Aber irgendwann schaffen wir es doch heim

Und werden von diesem netten Team mit Feuersuppe empfangen

Ein dickes Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieser wunderschönen Tour beigetragen haben!

Kristine