Zeitpunkt Winter 2016/17
Text Kristine C.
Fotos Kristine C.

Paddeln mit Flüchtlingen

 

Der Kanu-Sport-Club e.V. in Hannover hat im Sommer 2016 begonnen, vierzehntägig Paddeltraining mit Bewohnern des benachbarten Flüchtlingsheimes in der Steigerthalstraße (Linden Nord) durchzuführen. Die Draußensaison für Anfänger endete im Oktober 2016. Da der KSC in jedem Winter Kurse im Hallenbad Pattensen durchführt, entstand schnell die Idee, unsere Gäste auch im Winter 2016/2017 mit ins Schwimmbad zu nehmen. Das Training startete im November 2016 und endete im März 2017. Mit der finanziellen Unterstützung der Landeshauptstadt Hannover - Fachbereich Sport und Bäder - konnten auch die Kosten für Übungsleiter, Schwimmbadmiete und dringend benötigtes weiteres Material gestemmt werden.

Am Kurs „Technik des Wanderfahrens“ haben acht Vereinsmitglieder und vier Heimbewohner teilgenommen. Es wurden Situationen trainiert, die es später draußen auf den Flüssen in Hannover und auch außerhalb zu bewältigen gilt: wie komme ich unter niedrigen Brücken durch, wie lege ich bei Strömung an, wie vermeide ich es, bei Strömung unter Büsche gespült zu werden, wie kann ich unter schwierigen Uferbedingungen mit meinem Boot ins Wasser gelangen, wie rette ich mich und andere nach einer Kenterung und solcherlei im Echtbetrieb nützliche Fertigkeiten wurden eingehend eingeübt. Ballspiele im Boot lockerten die Trainingsstunden noch einmal auf.

Im Laufe des Winters haben zwei unserer Gäste aufgehört, am Training teilzunehmen (einer wegen einer Verletzung), diese beiden Teilnehmer wurden jedoch umgehend durch zwei weitere interessierte Paddelneulinge ersetzt. Unser Gäste waren stets motiviert, gut gelaunt und immer zur Stelle, wenn es zum Paddeln ging und auch, als zum Ende des Winters helfende Hände benötigt wurden, um die doch recht große Anzahl an Booten aus dem Schwimmbad wieder zum Verein zurück zu bringen. Ein anschließendes gemeinsames Essen auf unserem schönen Vereinsgelände rundete die Wintersaison ab.

Mit dem Wintertraining sind unsere Gäste bestens auf die nächste Saison vorbereitet, in der wir das vierzehntägige Training fortsetzen und auch einige Tagestouren und eine Wochenendtour mit ihnen unternehmen möchten.