Kanu-Sport-Club e.V. Hannover, Version vom 22.04.2014

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hallo lieber paddelinteressent,
schön dass Du dich entschlossen haben an einer unserer Veranstaltungen Teil zu nehmen. Wir möchten Dir einen rundum gelungene Veranstaltung bieten. Dazu ist es wichtig klare rechtliche Vereinbarungen zu treffen, damit es später keine Differenzen gibt. Dies wollen wir hier tun. Wir empfehlen Dir, diese Veranstaltungsbedingungen sorgfältig zu lesen.


1.0 Buchung/ Bezahlung

  1. Über den Onlineshop des Kanu-Sport-Club Hannover e.V. (im Folgenden KSC genannt) können sie eine Bestellung vornehmen.
  2. Wir werden den Zugang der Bestellung unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine Annahme ihrer Bestellung dar, da wir erst prüfen müssen, ob ausreichend Kapazitäten vorhanden sind.
  3. Wenn ausreichend Kapazitäten vorhanden sind, stellen wir Ihnen eine Rechnung, teilen Ihnen unsere Bankverbindung mit und bitten Sie den Betrag zu überweisen. Erst dann gilt die Bestellung als angenommen.
  4. Die Rechnung ist binnen 14 Tagen vollständig zu bezahlen.
  5. Der KSC ist berechtigt bei Zahlungsverzug vom Vertrag zurückzutreten.
  6. Sollte binnen der Frist kein Zahlungseingang erfolgen, so werden wir darauf hinweisen und dem Kunden eine Nachfrist von 3 Tagen einräumen. Sollte danach immer noch kein Zahlungseingang zu verzeichnen sein, treten wir vom Vertrag zurück, streichen die Bestellung und geben den Platz/ die Plätze wieder frei.
  7. Wenn die Zeit bis zum Veranstaltungsbeginn weniger als 14 Tage beträgt, so hat der Betrag jedoch vor Veranstaltungsbeginn auf dem Konto des KSC einzugehen.
  8. Wenn der Kunde den Betrag auf das Konto des KSC überwiesen hat, gilt der Vertrag zwischen dem Kunden und dem KSC als abgeschlossen und die AGB als anerkannt.
  9. Sämtliche Abreden,Nebenabreden und Sonderwünsche sollen schriftlich erfasst werden. Vereinbarte Sonderwünsche sind in die Anmeldung und Buchungsbestätigung mit aufzunehmen und dort deutlich zu bestätigen.

2.0 Leistungen und Preise

  1. Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen im Onlineshop sowie beigefügten Unterlagen, insbesondere der Anmeldung und der Bestätigung.

3.0 Rücktritt, Umbuchung, Ersatzperson

  1. Sie können jederzeit vor Beginn von der Veranstaltung zurücktreten.
  2. Um Missverständnissen vorzubeugen, empfehlen wir Ihnen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.
  3. Wir werden als Ersatz für die getroffenen Vorkehrungen eine Entschädigung verlangen.
  4. Diesen Ersatzanspruch haben wir nach der Nähe des Zeitpunktes des Rücktritts zum Beginn in einem prozentualen Verhältnis zum Preis pauschaliert.
  5. Bis 30. Tag vor Beginn 10%
    ab 29. Tag - 22. Tag vor Beginn 15%
    ab 21. Tag - 15. Tag vor Beginn 25%
    ab 14. Tag - 7. Tag vor Beginn 40%
    ab 6. Tag vor Beginn 60%
    ab 3. Tag vor Beginn 90%
    ab 1. Tag vor Beginn 100%

  6. Sie können sich bis zum Beginn durch einen Dritten ersetzen lassen, sofern dieser den besonderen Erfordernissen, also den Teilnahmevoraussetzungen genügt und seiner Teilnahme nicht gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen.

4.0 Rücktritt und Kündigung durch den Veranstalter

  1. Sollte die Mindestteilnehmerzahl von sechs Personen pro Kurs nicht erreicht sein, können wir vor Antritt vom Vertrag zurücktreten.
  2. Wir werden Sie unverzüglich von diesem Umstand in Kenntnis setzen.
  3. In diesem Fall erhalten Sie den von Ihnen gezahlten Betrag unverzüglich zurück oder Sie können ohne Mehrkosten auf eine andere unserer Veranstaltungen der gleichen Kategorie umbuchen.

5.0 Kündigung infolge höherer Gewalt

  1. Wird die Veranstaltung infolge bei Vertragsabschluß nicht voraussehbarer höherer Gewalt (z.B. Umweltkatastrophen, Hochwasser, behördliche Erlässe) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können wir den Vertrag kündigen.
  2. Auch in diesem Fall erhalten Sie den von Ihnen gezahlten Betrag unverzüglich zurück oder Sie können ohne Mehrkosten auf eine andere unserer Veranstaltungen umbuchen.

6.0 Haftung des Veranstalters

  1. Die Teilnahme an Veranstaltungen des KSC erfolgt auf eigene Gefahr.
  2. Wir haften nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
  3. Teilnehmer an unseren Veranstaltungen müssen schwimmkundig sein und erklären dies mit ihrer Anmeldung.
  4. Soweit die Anmeldung für Minderjährige erfolgt, so versichert der Anmeldende, dass die einwilligung der gesetzlichen Vertreter vorliegt.
  5. Die Aufsichtspflicht für Minderjährige verbleibt bei den/ dem Erziehungsberechtigten oder dessen Vertreter.
  6. Teilnehmer an unseren Veranstaltungen dürfen vor und während der Veranstaltung keinen Alkohol zu sich nehmen. Alkoholisierte Teilnehmer werden ohne Erstattung Ihrer Bezahlung von der Veranstaltung ausgeschlossen.
  7. Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt, es sei denn es bestehen Sicherheitsbedenken (z.B. bei Hochwasser oder Gewitter).
  8. Es besteht bei allen Veranstaltungen die Pflicht zum Tragen von Schwimmwesten.

7.0 Haftung des Teilnehmers

  1. Werden Ausrüstungsgegenstände des KSC durch das Verschulden des Kunden beschädigt oder gehen verloren, so müssen wir Ihnen die Reparatur oder Wiederbeschaffungskosten in Rechnung stellen.

8.0 Bildrechte

  1. Der KSC ist berechtigt Foto- oder Videoaufnahmen die während einer Veranstaltung durch uns vom Kurs erstellt werden, später zu Werbezwecken weiterzuverwenden.
  2. Das selbe gilt für Foto- oder Videomaterial, dass uns durch einzelne Teilnehmer nach einer Veranstaltung freiwillig zur Verfügung gestellt wird.
  3. Möchte ein Teilnehmer nicht auf auf einer Veröffentlichung erscheinen (z.B. auf einem Bild im Fahrtenbericht auf der Webseite des KSC), so hat er dies ausdrücklich zu erklären.

9.0 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

  1. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen begründet nicht die Unwirksamkeit des Reisevertrages im übrigen.